• Top-Angebot

Rundreisen Indien - Die beliebtesten 8 Reiseangebote

Rundreisen Indien: Im Land des Buddhas unterwegs

Indien Rundreisen buchen – mit Lidl Reisen

Indien gehört zu den größten und kulturell reichsten Ländern Asiens und der gesamten Erde. Taj Mahal, Himalaya und der Sonnentempel von Konark ziehen Menschen bis heute in ihren Bann. Ihre faszinierende Schönheit verbindet sich mit einer intensiv wirkenden spirituellen Komponente. Auf Rundreisen wie dem legendären Goldenen Dreieck erleben Sie in Delhi, Agra und Jaipur indische Kultur pur und lernen das Land gleichzeitig in seinen historischen Dimensionen kennen. Sie wollen zu den buddhistischen Ursprüngen? Bei Lidl Reisen finden Sie ganz entspannt magische Angebote.

In der Altstadt von Jaipur einen Traum in Rosa erleben und im Observatorium des Maharadschas in den Himmel schauen. Dann weiter durch Rajasthan, das Land der Könige, bis nach Nordindien, mit Blick auf die schneebedeckten Gipfel des Himalayas. Bestaunen Sie magische Orte wie Kashmir, Dharamsala und Amritsar, wo Sie bewundernd vor dem Goldenen Tempel Harmandir Sahib stehen, der sich im Wasser des Amrit Sarovar spiegelt.

Im Süden des Landes erwarten Sie tropische Landschaften, üppige Wälder, die Nilgiri- und Kardamomberge und die berühmten Teeplantagen von Munnar. Entdecken Sie Mumbai, die Metropole am Arabischen Meer. Tauchen Sie in die mystische Welt der Ruinenstadt von Hampi ein und besuchen Sie die Tempel von Mahabalipuram in Tamil Nadu auf einer Rundreise durch Indien. Wenn der Weg das Ziel ist, hat Lidl Reisen die passenden Angebote für Sie.

Die schönsten Ziele für Rundreisen in Indien

Indien entdecken und Vielfalt erleben

Buchen Sie Ihre Rundreise nach Indien

Lust auf Abenteuer und Exotik? Wollten Sie schon immer wissen, wo Ihr Darjeeling eigentlich herkommt? Oder interessiert Sie die Heimat von Yoga und Meditation? Indien lockt mit Maharadscha-Palästen, faszinierenden Tempeln und riesigen Buddha-Statuen. Jahrhundertealte Tradition trifft in Metropolen wie Delhi und Mumbai auf modernes Leben in den Straßen.

Der Taj Mahal in Agra gilt als Synonym immerwährender Liebe. Reisen Sie durch Nordindien, gehört er zu den Must-sees. Nehmen Sie auch gleich noch die Pink City von Jaipur in Rajasthan mit. Auf Rundreisen ist das einfach möglich. Zieht es Sie nach Südindien, steht Kochi, eine der schönsten Städte Indiens, auf dem Programm. In Srisailam am Golf von Bengalen können Sie den Bhramaramba Mallikarjuna Swamy Tempel mit seinen Befestigungsanlagen besichtigen. Für viele gehört Goa im Südwesten am Arabischen Meer zu den Traumzielen. Hier kommen Party, Spiritualität und portugiesisches Kolonialerbe zusammen.

Auf einer Indien Rundreise erschließt sich Ihnen die Vielfalt, die von Hightech-Zentren wie Bengaluru bis zu ursprünglichen Bergdörfern reicht. Erleben Sie bedeutungsvolle Religiosität und ausgelassene Volksfeste wie das indische Frühlingsfest Holi mit seiner Farbenpracht.  

Die Highlights des Nordens

Für Nordindien Rundreisen zu buchen, lohnt sich. Der Norden Indiens ist reich an Sehenswürdigkeiten und landschaftlicher Schönheit. Besuchen Sie die Teeplantagen von Darjeeling in Westbengalen in Nordindien. Weiter im Nordosten finden Sie Assam und wissen jetzt genau, wo Ihre Lieblingsteesorten ursprünglich herkommen. Zu den 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Nordindien gehören:

  1. Delhi ist mehr als eine Millionenmetropole. Die Einwohnerzahl übersteigt 30 Millionen. In Wirklichkeit ist die Hauptstadt Indiens ein 3-in-1-Wunder, das sich aus Neu Delhi, Delhi Cantonment und Delhi zusammensetzt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören das Rote Fort, die Freitagsmoschee, das Nationalmuseum, Rashtrapati Bhavan (Sitz des indischen Präsidenten), die Lodi-Gärten sowie das Humayun-Mausoleum.
  2. Jaipur in Rajasthan ist für seine Pink-City, die rosafarbene Altstadt berühmt. Rosa ist die Farbe der Gastfreundschaft. Zum Empfang von Prinz Albert wurde die Stadt Ende des 19. Jahrhunderts rosa getüncht. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Palast der Winde, der Wasserpalast im Man Sagar Lake und das Amber Fort.
  3. Agra im Bundesstaat Uttar Pradesh ist für seinen Taj Mahal berühmt. Der Bau ist ein riesiges Grabmal, das sich eine Prinzessin auf ihrem Totenbett wünschte. Es wurde zum Wahrzeichen Indiens und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Außerdem sehenswert: das Rote Fort, die Moschee Jama Masjid in Fatehpur Sikri.
  4. Jodhpur, einst Hauptstadt des Rajputenstaats Marwar, erstrahlt in Blau, der Farbe der Brahmanen. Sehenswert sind der Umaid-Bhavan-Palast und das Grabmal Jaswant Thada. Nahe der Blauen Stadt besichtigen Sie das Meherangarh Fort.
  5. Varanasi in der Region Uttar Pradesh am Ganges gilt als heiligste Stadt des Hinduismus. Wer hier stirbt, entgeht der Wiedergeburt. Überall am Flussufer des geweihten Ortes finden Verbrennungen statt. Ghats, zum Fluss führende Treppen, werden für Waschungen und Rituale genutzt. Sehenswert sind die zahlreichen Tempelbauten wie der Kashi-Vishwanath-Tempel, der Durga- oder der Annapurna-Tempel.
  6. Jaisalmer wird auch Goldene Stadt genannt. Der im Bundesstaat Rajasthan liegende Ort nahe der Wüste bezaubert durch seine aus goldgelbem Sandstein erbauten Häuser, Paläste und Tempelgebäude. Empfehlenswert sind eine Besichtigung der Festung, die palastartigen Havelis-Häuser, die Jaintempel und (etwas entfernt liegend) die Kenotaphe (kunstvoll gestaltete Scheingrabmale) bei der Talsenke von Bada-Bagh.
  7. Der Tempelbezirk von Khajuraho in Madhya Pradesh gehört mit seinen 20 Tempelbauten und großformatigen, skulpturalen Darstellungen und Reliefs ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe. Einen eindrucksvollen Kontrast bilden die Lehmhäuser am Ortsrand. Nicht weit entfernt finden Sie den Panna-Nationalpark, der sich dem Schutz aussterbender Tierarten widmet.
  8. Ladakh ist das höchste Gebiet Kashmirs. Die Region zwischen Himalaya und Karakorum gilt als Dach der Welt. Hier steht vor allem der landschaftliche Reiz im Vordergrund. Die Hauptstadt Leh ist das Basislager zahlreicher Trekkingtouristen. Im Hemis-Nationalpark können Sie mit etwas Glück Schneeleoparden und Tibetwölfe beobachten. Bekannt sind auch die Chörten mit ihren kleinen Gebetsfahnen.
  9. Dharamsala am Fuße des Himalayas gehört zum Bundesstaat Himachal Pradesh. Berühmt geworden ist der Ort, da er dem Dalai Lama und vielen Tibetern Exil gewährt. Sehenswert ist die imposante Berglandschaft.
  10. Harmandir Sahib, der Goldene Tempel in Amritsar in Punjab, ist das höchste Heiligtum der Sikhs. Das Gebäude ist mit Blattgold belegt und spiegelt sich im künstlich angelegten Amrit-Sarovar-See. Vier Tore führen in das umliegende Palastgelände und zeugen von der Offenheit der Sikhs. Außerdem können Sie in Amritsar weitere Tempelbauten wie den Gurdwara Baba Atal oder den Durgiana Tempel und das Gobindgarh Fort besichtigen.

Südindien at its best

Eine Indien Rundreise durch den Süden erschließt Ihnen ganz andere landschaftliche Regionen. Sie erleben einen Klimawechsel ins Tropische. An den Stränden am Golf von Bengalen, am Arabischen Meer und am Lakkadiven-See erwarten Sie Traumstrände. Goa gehört zu den Top-Reisezielen. Zwischen Oktober und März treffen sich hier die Partypeople an der indischen Riviera. Doch die Regionen im Süden Indiens haben noch mehr zu bieten. Zu den 10 schönsten Sehenswürdigkeiten Südindiens gehören:

  1. Mamallapuram in Tamil Nadu überzeugt mit landschaftlicher Schönheit am Meer, imposanten Tempelgebäuden und dem gigantischen Felsrelief „Herabkunft der Ganga“.
  2. Hampi im Bundesstaat Karnataka darf auf einer Indien Rundreise nicht fehlen. Der Tempelkomplex gehört zum UNESCO-Welterbe und gibt Ihnen Einblick in Religion und historische Entwicklung.
  3. Mumbai – das ehemalige Bombay – weist zahlreiche Tempelgebäude wie den Shree Siddhivinayak Ganapati Mandir Tempel oder den Walkeshwar-Tempel im dörflich gehaltenen Banganga. Ein Must-see sind die Elephanta-Höhlen und der Triumphbogen Gateway of India.
  4. Madurai in Tamil Nadu wird mit seinem Minakshi-Tempel zum Highlight Ihrer Indien Rundreise. Vergessen Sie nicht, dem Tirumalai-Nayak-Palast einen Besuch abzustatten.
  5. Mysore im Bundesstaat Karnataka ist für seine märchenhafte Schönheit und vor allem für den Amba-Vilas-Palast berühmt.
  6. Nagarhole National Park in Karnataka liegt malerisch zwischen den Ausläufern der Westghats Berge und den Nilgiribergen. Er gehört zu den größten Schutzgebieten Südindiens. Zwischen Tropenwäldern und weiter Buschlandschaft leben Tiger, Leoparden, Muntjaks, Sambarhirsche und viele andere Tiere.
  7. Der Sonnentempel von Konark im Bundesstaat Odisha mit seinem reichen Reliefschmuck gehört zu den Höhepunkten auf Indien Rundreisen. Die Ruinen zeugen von den gewaltigen Anstrengungen, die in 16 Jahren Bauzeit im 13. Jahrhundert unternommen wurden.
  8. Die Ajanta-Höhlen liegen in einem landschaftlich reizvollen Talkessel im Bundesstaat Maharashtra. Auf einer Indien Rundreise sind die mit Säulen, Bildnissen und Reliefs geschmückten Höhlen ein Highlight.
  9. Die Backwaters von Kerala werden vor allem von Naturliebhabern geschätzt. Der Begriff beschreibt ein Wasserstraßennetz aus 44 Flüssen und zahllosen Kanälen. Ebenfalls lohnend: der Padmanabhapuram-Palast in der Nähe vom Thiruvananthapuram.
  10. Die Ellora-Höhlen in Maharashtra nahe Aurangabad sind ein Komplex von reich verzierten, eindrucksvollen Höhlentempeln.

Mit Lidl Reisen durch Indiens Norden oder in den Süden

Rajasthan, der Taj Mahal, Jaipur - die Namen klingen wie aus einem Märchen, regen die Fantasie an und wecken die Sehnsucht. Bei Lidl Reisen finden Sie viele Möglichkeiten, um sich Ihre Wünsche zu erfüllen. Schauen Sie auch in die Lidl Reisen Prospekte und finden Sie weitere Inspirationen für Rundreisen unterschiedlicher Länge.

Berühmt ist das Goldene Dreieck von Indien als Rundreise. Dazu starten Sie in Delhi und reisen über Agra nach Jaipur. Neben dem Taj Mahal lernen Sie die Hauptstadt kennen und die rosafarbene Stadt Jaipur. Ausgedehnte Touren führen Sie auf Indien Rundreisen bis zum legendären Himalaya im Norden oder nach Mumbai und Goa in den Süden.


FAQ zu Rundreisen durch Indien

Indien liegt im Süden Asiens. Reisevorbereitungen sollten gründlich erfolgen. Ihr Vorteil bei geplanten Rundreisen: Sie werden detailliert informiert. Konsultieren Sie gern auch individuell Ihren Hausarzt, um bei Reiseantritt rundum fit zu sein. Zahlungsmittel in Indien ist die indische Rupie.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Fahrt durch Indien?

Die beste Reisezeit für Ihre Indien Rundreise richtet sich nach der geplanten Tour. Geht Ihre Rundreise in den Norden, fahren Sie am besten zwischen Oktober und März. Es ist dann kühler und Sie können in Rajasthan auf Sightseeing-Tour gehen und den Taj Mahal besichtigen. Für Rundreisen in den Süden sind die Monate zwischen Dezember und März beliebt. Damit umgehen Sie die Regenphasen in den Monaten Juni, Oktober und November.

Wie bereite ich mich am besten auf meine Indien Rundreise vor?

Rundreisen nach Indien führen Sie in andere Klimazonen und Kontinente. Gesundheitliche Empfehlungen sollten Sie berücksichtigen. Richten Sie Ihre Garderobe atmungsaktiv und leicht aus. Ihre Schuhe sollten bequem und knöchelhoch sein, um sich bei Wanderungen und Sightseeing zu schützen. Für technische Geräte wie Ihr Handy-Ladegerät ist ein Adapter notwendig.

Wann sollte ich meine Indien Reise buchen?

Nord- oder Südindien-Rundreisen sollten Sie etwa ein halbes Jahr vorher buchen. So bleibt genug Zeit für die Vorbereitungen. Achten Sie auch auf Frühbucher-Angebote für Indien Rundreisen. Dann wird Ihr Indien Urlaub günstiger.

  • Bestpreis-Garantie
  • Sichere Buchung
  • Persönlich erreichbar