Blick aufs Kleinwalsertal, ein günstiges Skigebiet.

Günstige Skigebiete: Winterspaß zwischen Garmisch und Wildem Kaiser

Beginnt die Saison, zieht es viele hinaus in verschneite Berggebiete wie Tirol oder in den Bayerischen Wald. Ausgewiesene Skigebiete locken mit Schneegarantie, präparierten Pisten und jeder Menge Unterhaltung nach dem Sport. Wir verraten Ihnen die günstigsten Skigebiete in Österreich und Deutschland und zeigen außerdem, wo sich auch im Winterurlaub überall sparen lässt.

Günstige Skigebiete – wie Sie sie finden und worauf zu achten ist

Legendäre Skigebiete wie St. Moritz, Davos und Val D’Isere gehören zu den weltweit teuersten Skigebieten und auch Kitzbühel und Garmisch-Partenkirchen haben ihren Preis. Doch es gibt auch deutlich günstigere Skigebiete in Österreich und in Deutschland. Dabei müssen Sie nicht unbedingt auf Luxus verzichten. Es kommt ganz darauf an, wie Sie ihn definieren und was Sie sich für Ihren Skiurlaub wünschen.

Sind Pistenkilometer für Sie entscheidend? Legen Sie Wert auf Prominenz am Lift und ein exklusives Après-Ski? Oder darf es alles eine Nummer kleiner und gemütlicher sein? Wünschen Sie sich eher Glamour oder mehr sportlichen Einsatz und Spaß mit den Kindern? Haben Sie hier eine Entscheidung getroffen, ergeben sich viele Möglichkeiten, um günstig und genau nach Ihren Vorstellungen ein Skigebiet in Österreich oder Deutschland zu finden.

Am besten erstellen Sie eine kleine Checkliste mit allen Punkten, die für Sie wichtig sind. Dazu können gehören:

  • Art des Skigebiets und der Pisten
  • Preise für Skipass und Lift
  • Unterkunft
  • Restaurants und Gasthäuser oder andere Möglichkeiten der Verpflegung
  • Angebote am Abend, Sehenswürdigkeiten oder Spa
  • Angebot und Preise von Skikursen oder Kinderbetreuung

Die Top 10 der günstigsten Skigebiete in Deutschland

Eine gute Möglichkeit, um beim Skiurlaub zu sparen, ist die Anreise. Schauen Sie sich nach Skigebieten in der Nähe um. Oft brauchen Sie nicht einmal ein Auto, sondern können bequem per Bahn oder Bus anreisen. Zu den generell günstigsten Skigebieten in Deutschland gehören:

  1. Kolbensattel in Oberammergau: Mit 8 präparierten und beschneiten Pistenkilometern, von denen 7,4 als blau gekennzeichnete Pisten für Anfänger geeignet sind, ist das Skigebiet in den Bayerischen Alpen ideal für Familien. Der Höhenunterschied beträgt 416 Meter. 9 Liftanlagen führen hinauf. Übungslifte liegen im Talbereich. Skischulen und Skiverleih sind vorhanden. Im Snowpark Oberammergau kommen Snowboarder auf ihre Kosten. Das Gebiet eignet sich auch wunderbar für den Langlauf. Rustikale Restaurants sind vorhanden.
  2. Spitzingsee mit 20 Pistenkilometern und vielen Möglichkeiten für Anfänger im Tal und für erfahrene Wintersportler mit den schwarz markierten Pisten am Rosskopf. Spannend ist die Grünsee-Abfahrt, die 1.543 Höhenmeter überwindet und mit insgesamt 3,5 Kilometern vom Rosskopf bis ins Tal führt. Außerdem sind Eislaufen und Rodeln in diesem Skigebiet möglich. Skischulen und Verleih sind vorhanden. Es gibt Restaurants und Clubs.
  3. Sternberg – Linderhofe beim Extertal im Teutoburger Wald ist perfekt für alle, die in Nordrhein-Westfalen Skifahren wollen. Es stehen 0,4 Kilometer blau gekennzeichnete Pisten und 2 Lifte zur Verfügung. Auf Langläufer wartet bei Winterwetter eine 7 Kilometer lange Loipe. Im Ort selbst gibt es einige Restaurants. Das Skigebiet ist eher beschaulich.
  4. Hörnerdörfer bei Sonthofen: Langläufern werden zwischen Balderschwang, Bolsterlang Fischen, Obermaiselstein und Ofterschwang über 115 Kilometer Loipe geboten. In Bolsterlang geht es dann auf insgesamt 17 Kilometer präparierten Pisten in allen Schwierigkeitsgraden abwärts. Skischulen und Verleih sind in diesem Skigebiet vorhanden. Kinder- und Funparks bieten Abwechslung für die Minis. Mehrere Hütten und Restaurants sorgen für das leibliche Wohl.
  5. Kleinwalsertal ist ideal für Familienferien im Schnee. Das gilt besonders für den Mix mit großer Schwester und kleinem Bruder. Hier warten insgesamt 50 Kilometer Langlaufloipen und in Oberstdorf 130 Pistenkilometer auf Wintersportler. Anspruchsvoll wird es am Nebelhorn, anfängerfreundlicher ist es am Söllereck. Das Skigebiet im Allgäu ist perfekt erschlossen und bietet mit Skischulen, Skiverleih, Restaurants und Hütten für jeden etwas.
  6. Im Lehen – Höchenschwand punktet mit 0,3 Pistenkilometern und einem Seillift speziell für Kinder. Die Pisten sind leicht und eignen sich für junge Skifahrer. Das günstige Skigebiet im Schwarzwald ist gut erreichbar und zählt zu den familienfreundlichsten Skigebieten Baden-Württembergs. Wer keine Lust zum Skifahren mehr hat, setzt sich einfach auf den Schlitten und saust den 250 Meter langen Rodelhang hinab. Den Schlitten leihen Sie einfach aus. Verschiedene Hütten und Restaurants laden zur Einkehr ein.
  7. Solla – Thurmansbang wird von Langläufern geschätzt. Allerdings hat der Ort im Bayerischen Wald auch 0,2 Kilometer Piste für Snowboarder und Skifahrer zu bieten. Vor allem gehört er zu den günstigen Skigebieten, die nicht so überlaufen sind. Zwar gibt es nur einen Lift, doch der Höhenunterschied hat nur eine Differenz von 20 Metern.
  8. Notschrei gehört zu den typischen Skigebieten für Langläufer. Die gespurten Loipen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad sind bis zu 17 Kilometer lang. Das Gebiet ist perfekt für einen günstigen Skiurlaub mit Familie, denn es gibt auch 0,4 Pistenkilometer für Anfänger und eine 0,1 Kilometer Abfahrt mit dem mittleren Schwierigkeitsgrad der roten Pisten. Notschrei im Schwarzwald ist bekannt für seine Skischulen und die beschauliche Atmosphäre.
  9. Hirtstein macht das Skifahren im Erzgebirge zum günstigen Vergnügen auf 0,3 Kilometern Piste im blauen Bereich. Hier sind Anfänger, Langläufer und Snowboarder willkommen. Die Atmosphäre in diesem Skigebiet ist beschaulich. Ein Restaurant lädt zum Verweilen ein. Insgesamt ist das nahe Chemnitz gelegene Hirtstein eher ruhig.
  10. Berghalde – Penzberg in Oberbayern bietet 0,3 einfache Pistenkilometer für Spaß beim Snowboarden, auf gespurten Langlaufloipen, beim Eisstockschießen, Rodeln und Eislaufen. Der eine Lift reicht vollkommen aus. In kleineren Restaurants und Hütten können Sie wunderbar essen gehen. Penzberg ist auch bekannt für seinen Rundwanderweg um den Pfaffenwinkel.

So geht’s preisbewusst mit der Familie in den Skiurlaub

Suchen Sie sich ein Skigebiet aus, das nicht allzuweit von Ihnen entfernt liegt. Sie sparen bereits bei der Anreise Geld und Zeit. Skigebiete in Österreich und Deutschland erreichen Sie meist gut mit dem eigenen Wagen, per Bus oder per Bahn. Überschlagen Sie die Ausgaben, bevor Sie sich für eine Destination in Österreich oder Deutschland entscheiden. Hier besteht oft ein ungeahntes Sparpotenzial. Buchen Sie bei eigener Anreise Zugfahrten rechtzeitig, wird es meist noch günstiger. Als Großfamilie profitieren Sie auch von Gruppen- oder Familienrabatten.

Fahren Sie zusammen mit Freunden in den Skiurlaub, kann das viele Vorteile haben. Sie können mit günstigen Preisen bei der Unterkunft rechnen und verschiedene Rabatte nutzen. Ein Ferienhaus in Österreich oder Deutschland ist oft günstiger als ein Hotelzimmer und das Skifahren macht gemeinsam auch mehr Spaß.

Wählen Sie Ihr Skigebiet in Österreich oder Deutschland auch nach den "Nebenkosten" aus. Dazu gehören neben der Unterkunft und den Restaurantpreisen auch die Kosten für den Skipass. Haben Sie sich doch für ein exklusiveres Skigebiet entschieden, ist der Skipass oft teuer. Im Budget bleiben Sie, wenn Sie sich kostengünstige Alternativen überlegen und einen Tag nicht auf der Piste, sondern beim Wandern oder Rodeln verbringen.

Die Top 10 der günstigsten Skigebiete in Österreich

Österreich zählt zu den beliebtesten Skigebieten. Schnell erreichbar und mit guter Aussicht auf Schnee schätzen Wintersportler die Regionen zwischen Wildem Kaiser in Tirol und Zillertal im Skiurlaub. Dabei muss Skifahren in Österreich nicht viel kosten. Die günstigsten Skigebiete Österreichs haben wir hier zusammengestellt:

  1. Obertauern beeindruckt mit 100 Kilometern Pistenlänge. Davon sind 61 Kilometer blaue Pisten, 35 Kilometer sind rot gekennzeichnet und 4 Kilometer gehören zu den schwarzen Pisten mit hohem Schwierigkeitsgrad. Nervenkitzel verschafft einem die legendäre Gamsleiten-2-Abfahrt. Die Region in Österreich gehört zu den schneesichersten Gebieten der Alpen. 26 Lifte und Seilbahnen bieten einen sicheren Transport. Für Kinder gibt es zahlreiche Attraktionen. Restaurants und Hütten versorgen Sie kulinarisch.
  2. Brandnertal vereint als Skigebiet in Österreich alles, was Sie sich wünschen können: Langlaufloipen, Skipisten für Youngster und für erfahrene alte Hasen. Insgesamt stehen über 64,4 Kilometer Piste zur Verfügung. 15 Lifte bringen Sie sicher auf den Bürserberg und nach Gulma. Auf den Nachwuchs warten Skikurse. Sie wollen lieber Schlitten fahren? Nutzen Sie die Naturrodelbahnen oder unternehmen Sie eine Husky-Schlittenfahrt!
  3. Wilder Kaiser-Brixental gehört zu den größten Skigebieten der ganzen Welt. 288 Kilometer präparierte Piste, fantastische Möglichkeiten für Kinder und jede Menge Unterhaltung machen die komplett erschlossene Skiregion zum Winterparadies für Familien. Der Wilde Kaiser ist ein Garant für einen vielseitigen Skiurlaub in Österreich. Die weltweit längste Skirunde? Mit 85 Kilometern Abfahrt von Going bis Hollersbach/Mittersill sind Sie dabei!
  4. Gries am Brenner gehört zu den charmanten kleinen Skigebieten in Österreich, die sich besonders für Familien mit Ski-Anfängern eignen. Die Pistenlänge ist mit 0,2 Kilometern nicht gerade hoch, bringt aber umso mehr Spaß. Ein Lift steht natürlich auch zur Verfügung. Wer es gemütlich mag, wird sich in das Skigebiet im Wipptal in Tirol verlieben. Gasthöfe und Restaurants bieten Möglichkeiten zur Einkehr.
  5. Hallstatt im Dachstein-Salzkammergut zeigt, wie romantisch und günstig ein Skiurlaub in Österreich sein kann. Einen Lift und 0,3 Kilometer Pistenlänge – mehr braucht es nicht, um glücklich zu sein. Die Kinder lernen Skifahren und die Großen begeben sich auf eine lange Winterwanderung durch den glitzernden Schnee. Wer sich mehr Action wünscht, fährt zur Freesports Arena Dachstein Krippenstein. Wer sich gar nicht entscheiden kann, nimmt einfach alles und nutzt die 4-Berge Skischaukel Schladming-Dachstein in der Steiermark.
  6. Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol bietet Wintersport der Extra-Klasse auch zum kleinen Preis. Mit 186 Pistenkilometern gehört die Region zu den Top-Skigebieten. Dazu kommen noch 28 Kilometer für den Langlauf. 39 Lifte sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Das Gebiet in Österreich ist mit Restaurants, Skischulen und Verleih perfekt erschlossen. Es gibt leichte, mittlere und schwere Pisten, sodass für jeden etwas dabei ist.
  7. St. Anton am Arlberg ist eher für den Ski-Weltcup als für einen preiswerten Skiurlaub bekannt. Rennstrecke und Stanton Park für Freestyler ergänzen die traditionellen Pisten. Mit über 300 Kilometern Pistenlänge ist St. Anton das größte Skigebiet Österreichs. Hinzu kommen 200 Kilometer für Langläufer. Das Freizeitangebot ist überwältigend: Sie haben eine große Auswahl an Restaurants, Clubs und Hütten mit Party-Atmosphäre.
  8. Saalbach-Hinterglemm im Salzburger Land eignet sich für Langläufer, Ski-Anfänger und erfahrene Freunde des Abfahrtskis. Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn in den Kitzbüheler Alpen überzeugt mit 156 Pisten und insgesamt 270 Pistenkilometern. Günstig Skifahren ist hier eine Frage des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Sie bekommen in diesem Skiegebiet Österreichs für Ihre Tageskarte immens viel geboten. Von der Weltcup-Abfahrt am Zwölferkogel über die 7 Kilometer lange Jausernabfahrt bis zu diversen Restaurants.
  9. Tannheimer Tal in den Allgäuer Alpen in Tirol gehört zu den vielseitigen Skigebieten Österreichs. Das Neunerköpfle mit 11,5 Kilometern Pistenlänge ist bei erfahrenen Skifahrern ebenso beliebt wie der Talbereich bei den Anfängern. Günstig ist der Urlaubsort vor allem durch seine Lage. Sie können ohne langes Fahren die Skiregionen im Allgäu und in Tirol erreichen.
  10. Zillertal Arena gehört zu den besten Skigebieten Österreichs. Von Zell am Ziller über Königsleiten, Gerlos, Wald und Krimml reicht es bis zum Salzburger Pinzgau. Bei über 140 Pistenkilometern wird der Skiurlaub bestimmt nicht langweilig. Mit 1.930 Höhenmetern können Sie sogar die längste Talabfahrt Österreichs ausprobieren. Sie finden sie in Zell am Ziller.

Entdecken Sie preiswerte Skigebiete mit Lidl Reisen 

Planen Sie jetzt ihren kostengünstigen Urlaub im Winter Wonderland von Deutschland oder Österreich! Noch ein Tipp zusätzlich: Buchen Sie rechtzeitig vor dem Winter. So nehmen Sie günstige Preise und den Frühbucherrabatt mit. Angebote finden Sie bei Lidl Reisen. Schauen Sie sich einfach unsere Prospekte an. Preiswerte Skigebiete gibt es in Deutschland und Österreich. Gehören Sie zu den spontanen Skifreunden, kann es auch Last Minute zum Wilden Kaiser oder Großen Arber gehen.

  • Bestpreis-Garantie
  • Sichere Buchung
  • Persönlich erreichbar