Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

01 Kriterien wählen

02 Wunschtermin im Kalender auswählen

Bitte beachten Sie :
Leider haben wir zu Ihrer letzten Anfrage keine Angebote gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut und passen z.B. Ihre Filterauswahl an.

Angebote werden geladen.

Legende: Gewählt Heute Günstigstes Angebot

Alle Preise pro Person.

03 Angebot auswählen und zur Buchung gehen

Bitte beachten Sie :
Leider konnten keine Angebote zur Ihren Suchkriterien gefunden werden. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Filterauswahl.

Mehr Angebote laden
Keine weiteren Angebote gefunden
  • Lidl Holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG
001
001
001

Angebot wird geladen!

001
Veranstalter dieser Reise ist: Lidl Holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG Lidl Holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG

Veranstalter:
Lidl Holidays eine Marke der Lidl Digital International GmbH & Co. KG , Stiftsbergstr. 1 , D-74172 Neckarsulm

Kroatien – Blaue Reise

Kroatien - Kreuzfahrten - Kroatien - Blaue Reise
Bestellnummer: RJKR01
Ihre gewählten Kriterien: Reisende: 2 Erwachsene Anreiseart: Eigenanreise
Unsere Vorauswahl:

Was bedeutet "Unsere Vorauswahl"?

Wir benötigen manche Kriterien um den hier dargestellten Reisepreis anzeigen zu können. Sie haben über den Button Termine & Preise die Möglichkeit diese Kriterien anzupassen.

Zimmertyp: Doppelkabine Verpflegung: Halbpension Dauer: 7 Nächte Reisetermin: 20.10.2018 - 27.10.2018
ab  299 EUR pro Person / 7 Nächte

Bitte beachten Sie

Bei der Wahl eines anderen Reisetermins können andere Reisebeschreibungen gültig sein. Die jeweils gültige Reisebeschreibung wird Ihnen bei der Terminauswahl dargestellt.

Ihre Vorteile:
  • Tägliche Fahrten in die schönsten Buchten zum Baden in glasklarem Wasser
  • Abende in historischen Städtchen und malerischen Fischerdörfern
  • Lockere familiäre Atmosphäre an Bord

Inklusivleistungen:

  • 7 Übernachtungen an Bord eines klassischen Motorseglers der Kategorie Comfort Plus (Route A+C) und/ Comfort (Route B) in der Doppelkabine
  • Mittagssnack am Einschiffungstag
  • Halbpension: Frühstück und Mittag- oder Abendessen
  • 1x Kapitäns-Dinner
  • Stadtführung in Rab und Zadar und Eintritt in den Nationalpark Kornati-Inseln (Route A), Split, Trogir und Dubrovnik (Route B), Split und Zadar, Eintritt in den Nationalpark Kornati-Inseln (Route C)
  • 2 Handtücher pro Person
  • Reiseleitung bei der Ein- und Ausschiffung im Hafen 

Reiseverlauf Route A: Ab/bis Rijeka
1. Tag: Rijeka – Krk. Individuelle Anreise. Ab 10.00 Uhr Fahrt in den Hafen möglich. Sie werden von der Reiseleitung zur Garage begleitet und anschließend zum Schiff gebracht. Einschiffung. An Bord Begrüßung durch die Reiseleitung, kleiner Snack und kurz darauf Abfahrt. Sie machen Halt in einer Bucht und anschließend fahren Sie nach Krk. Anschließend Weiterfahrt zum Hauptort der Insel oder alternativ nach Punat. Die nächsten 7 Übernachtungen an Bord des Motorseglers.

2. Tag: Krk – Rab.
Nach dem Frühstück fahren Sie zu der Insel Rab. Etwa 2 Stunden Fahrt liegen vor Ihnen, ehe Sie in einer romantischen Bucht ankern und ausgiebig Zeit zum Sonnen und Baden haben. Am Abend Stadtführung in Rab.

3. Tag: Rab –
Zadar. Wir verlassen die Kvarner Bucht und nehmen Kurs auf Dalmatien. Nach einer Badepause beim Inselchen Maun gelangen wir nach Zadar, dem Zentrum Nord-Dalmatiens. Nach der Ankunft erwartet Sie unsere Reiseleitung zu einer Führung durch die von mächtigen Mauern umgebene Altstadt. Sie wird Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zeigen – z. B. das Römische Forum, die Rundkirche Sveti Donat (St. Donatus), die Kathedrale Sveta Stošija (St. Anastasia) und die auf der Welt einmaligen Meeresorgeln, deren Klang und Melodien einzig von den Wellen bestimmt werden. Übernachtung in Zadar.

4. Tag: Zadar – Nationalpark Kornati - Zadar-Archipel.
Sicher der Höhepunkt unserer Reise – „Am letzten Schöpfungstag wollte Gott sein Werk krönen, und so schuf er aus Tränen, Sternen und Atem die Kornaten“, schrieb der irische Schriftsteller George Bernard Shaw (der im Jahre 1925 den Literatur-Nobelpreis erhielt). Die herrliche Natur, die vielen kleinen und großen Inseln (im Volksmund heißt es – „für jeden Tag im Jahr eine Insel“), das wunderbare Meer – all das macht die Kornati-Inseln zu einem einzigartigen Paradies. Sie sind die größte und dichteste Inselansammlung im Adriatischen Meer – sie umfasst 147 Inseln, Inselchen und Riffe mit einer Gesamtfläche von 69 km², auf über 230 km² verstreut. Sie erstrecken sich in einer Länge von etwa 35 km und einer Breite von 13 km zwischen den Inseln Dugi Otok im Nordwesten, Žirje im Südosten sowie Pašman, Vrgada und Murter im Norden und Nordosten. Von Zadar aus nehmen wir Kurs auf die Meerenge zwischen den Inseln Ugljan und Pašman und unterqueren die Brücke, die die beiden Inseln miteinander verbindet. Weiter geht es in Richtung „Proversa“, eine schmale Durchfahrt zwischen den Inseln Dugi Otok und Kornat, die gleichzeitig die Einfahrt in den einzigartigen Nationalpark bildet. Vorbei an zahllosen, überwiegend unbewohnten Inselchen kommen wir zur Insel Mana, die auf der einen Seite ganz sanft ins Meer abfällt, während die andere Seite von hohen Steilfelsen gekennzeichnet ist. Die Ruinen an der höchsten Stelle der Insel sind keine Überreste historischer Zeiten, sondern Kulissen des Filmes „Raubfischer in Hellas“, den Maria Schell Ende der 1950er Jahre hier drehte. Am Nachmittag fahren wir wieder Richtung Norden und laufen zur Übernachtung eine der Inseln des Zadar-Archipels an – z. B. Dugi Otok, Zverinac, Molat oder Olib.

5. Tag: Zadar – Archipel – Lošinj.
Am Morgen brechen Sie auf zu der grünen Fahrt zur Insel Lošinj, die von dichten Pinienwäldern überzogen ist. Mit etwas Glück werden Sie heute vielleicht Delfine beobachten können. Nach einer Badepause erreichen Sie Mali Lošinj.

6. Tag: Lošinj – Cres.
Sie fahren heute zur Nachbarinsel Cres, die durch eine Schwenkbrücke mit der Nachbarinsel Lošinj verbunden ist. Markantes Merkmal der Insel sind die schier endlosen Olivenhaine und unzähligen Schafherden, die das Landschaftsbild prägen. Nach der Badepause steuern Sie den malerischen Ort Cres an.

7. Tag: Cres – Rijeka.
Von Cres geht es entlang der Ostküste Istriens zurück nach Rijeka. Sie haben noch einmal Gelegenheit zum Baden und können einen letzten Blick auf die fabelhafte Welt der Kvarner Bucht mit ihren vielen Facetten werfen.

8. Tag: Abreise.
Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 9.00 Uhr und individuelle Heimreise.

Reiseverlauf Route B: Ab/bis Trogir
1. Tag: Trogir - Split. Individuelle Anreise zum Hafen von Trogir. Wenn Sie mit dem eigenen Auto anreisen, können Sie bereits ab 10.00 Uhr zur Parkplatz-Rezeption fahren. Anschließend bekommen Sie vom Service Team einen Parkplatz zugewiesen und werden zurück zum Schiff gebracht. Einschiffung (11.30 - 13.30 Uhr). An Bord Begrüßung durch die Reiseleitung, kleiner Snack und kurz darauf Abfahrt. Den ersten Halt machen Sie in einer Bucht der Insel Čiovo. Hier haben Sie die Gelegenheit Ihr erstes Bad im kristallklaren Wasser in der Adria zu genießen. Weiterfahrt nach Split und Stadtführung. Die nächsten 7 Übernachtungen an Bord des Motorseglers.

2. Tag: Split - Hvar.
Nach dem Frühstück nehmen Sie Kurs auf Weiterfahrt nach Hvar. Dabei passieren Sie die Meeresenge „Splitska Vrata“. Auf dem Weg halten Sie Halt in einer Bucht zum Baden. Die Insel Hvar ist bekannt für ihr mildes Klima und die ausgedehnten Lavendel-Felder.

3. Tag: Hvar – Insel Mljet.
Es geht weiter zur Insel Korčula. Anschließend machen Sie eine Badepause in einer der Buchten der Insel und steuern dann und Fahrt zur die Insel Mljet an. Ein Teil der Insel wurde zum Nationalpark erklärt. Hier befinden sich zwei Salzwasserseen, die nur durch einen schmalen Kanal mit dem Meer verbunden sind. Auf Wunsch gegen Gebühr Besuch des Nationalparks (buchbar vor Ort). Gerne können Sie auch ein Bad in einem der Salzwasserseen nehmen, deren Temperatur stets etwa 2°C über der Meerestemperatur liegt.

4. Tag: Insel Mljet - Dubrovnik.
Nach dem Frühstück Weiterfahrt in Richtung Süden. Sie machen einen Badestopp bei den Elefiten-Inseln und treffen gegen 16.00 Uhr im Hafen von Fahrt nach Dubrovnik ein. Nach der Ankunft empfängt Sie Ihre Reiseleitung und führt Sie durch die Altstadt Empfang und Altstadtführung. Sie fahren gemeinsam mit dem Linienbus in die Altstadt. Die Bustickets können am Kiosk oder im Bus erworben werden. Nach der Stadtführung haben Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung und Sie können die Stadt auf eigene Faust erkunden. Machen Sie z. B. einen Spaziergang auf der ca. 2 km langen mittelalterlichen Stadtmauer, die zu den besterhaltenen Festungsanlagen der Welt gehört.

5. Tag: Dubrovnik - Korčula.
Sie fahren wieder Fahrt in Richtung Nordwesten und steuern nach einer Badepause bei den Elafiten-Inseln die zur Insel Korčula an. In der Antike wurde die Insel aufgrund ihrer ausgedehnten Kieferwäldern auch die „Schwarze Insel“ genannt und ist angeblich die Geburtsstadt des Seefahrers und Entdeckers Marco Polo.

6. Tag: Korčula – Insel Brač.
Sie durchfahren den Kanal zwischen der Insel Korčula und der gebirgigen Halbinsel Peljeŝac, die berühmt für ihre hervorragenden Rotweine ist. Anschließend nehmen Sie nach einer Badepause Kurs auf die und Weiterfahrt zur Insel Brač. Die Insel ist weltbekannt für ihren Kalksandstein, der hier abgebaut wird. Berühmte Gebäude wie das Weiße Haus in Washington und der Reichstag in Berlin wurden aus ihm gebaut.

7. Tag: Insel Brač - Trogir.
Nach dem Frühstück verlassen Sie die Insel Brač. Nach einem letzten Badestopp in einer Bucht der Insel Čiovo. Fahrt nach Trogir und Stadtführung.

8. Tag: Abreise.
Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 9.00 Uhr und individuelle Heimreise.

Reiseverlauf Route C: Ab/bis Zadar
Hafen Zadar: „Najlipši grad na svitu“ (die schönste Stadt der Welt) – so nennen die Bewohner von Zadar stolz ihre Stadt. Die ehemalige Hauptstadt Dalmatiens liegt auf einer Halbinsel, die von zwei Rivas gesäumt wird. Die auf der dem Festland zugekehrten Seite wird einfach nur „Riva“ genannt – hier legen die Fähren und Personenschiffe an, hier bringen die Fischer allmorgendlich ihren Fang an Land. Auf der anderen, den Inseln zugewandten Seite, liegt die „neue“ Riva – hier flaniert man auf und ab, hier treffen sich die Liebespaare zum Rendezvous, und seit ein paar Jahren kann man hier den Melodien der auf der Welt einzigartigen Meeresorgeln lauschen. Zwischen diesen Rivas liegt eine der schönsten Altstädte Dalmatiens, deren Lebensader die „Kalelarga“ ist – die autofreie Hauptstraße mit ihren Boutiquen und Cafés. Rechts und links von ihr – malerische Gassen, in denen die „Klapa“ aus reiner Lebensfreude ihre Lieder anstimmt, und prächtige historische Bauten wie die Rundkirche Sveti Donat, die Kathedrale Sveta Stošija, das Römische Forum.

1. Tag: Zadar.
Individuelle Anreise zum Hafen von Zadar. Ab 10.00 Uhr Fahrt in den Hafen möglich. Sie werden von der Reiseleitung zur Garage begleitet und anschließend zum Schiff gebracht. Einschiffung (11.30-13.00 Uhr). An Bord Begrüßung durch die Reiseleitung und kleiner Snack. Am Nachmittag Stadtrundgang durch die Altstadt und im Anschluss freie Zeit für einen Bummel. Die nächsten 7 Übernachtungen an Bord des Motorseglers.

2. Tag: Zadar – Vodice.
Nach dem Frühstück stechen Sie in See und nehmen zunächst Kurs auf eine der unzähligen Inseln für eine erste Badepause. Anschließend Fahrt in Richtung Vodice, einem lebhaften Urlaubsort. Unterwegs Halt in einer Bucht zum Baden.

3. Tag: Vodice – Krka-Wasserfälle – Šibenik – Rogoznica.
Sie verlassen die Adria und biegen in die Mündung des Flusses Krka ein. Fahrt und fahren flussaufwärts und Halt in nach Skradin, von wo Sie mit dem Boot zu den Krka-Wasserfällen fahren. Nehmen Sie Ihre Badesachen mit und nehmen Sie ein unvergessliches Bad unter den Wasserfällen (Eintritt Nationalpark inkl. Bootstransfer: ca. € 20.-, zahlbar vor Ort). Auf der Rückfahrt zur Adria Halt in Šibenik mit der berühmten Jakobskathedrale. Nach einem kurzen Bummel durch die Altstadt Weiterfahrt nach Rogoznica.

4. Tag: Rogoznica – Insel Brač.
Es geht weiter in Richtung Süden. Ihr heutiges Ziel ist Bol auf der Insel Brač. Hier befindet sich einer der schönsten Feinkiesstränke Kroatiens, das Goldene Horn. Zeit für einen ausgedehnten Badeaufenthalt am goldenen Horn.

5. Tag: Insel Brač – Split.
Am Morgen Fahrt in Richtung Festland nach Split. Unterwegs Badepause in einer Bucht der Insel Brač. Split, die zweitgrößte Stadt Kroatiens, lernen Sie bei einer In Split Stadtführung kennen. Am Nachmittag können Sie die Stadt auf eigene Faust erkunden.

6. Tag: Split – Primošten – Insel Zlarin.
Nach dem Frühstück Halt in einer Bucht und Zeit zum Baden. Anschließend Abstecher zum malerischen Städtchen Primošten, welches auf einem Hügel auf einer Insel liegt. Abends Fahrt nach Zlarin.

7. Tag: Insel Zlarin – Kornati-Inseln – Zadar-Archipel.
Weiterfahrt zu den Kornati-Inseln. Die herrliche Natur, die vielen kleinen und großen Inseln sowie das wunderbare Meer, machen die Kornati-Inseln zu einem einzigartigen Paradies. Sie sind die größte und dichteste Inselansammlung im Adriatischen Meer und umfassen 147 Inseln. Sie fahren durch eine schmale Durchfahrt zwischen den Inseln, die gleichzeitig die Einfahrt in den einzigartigen Nationalpark bildet. Am Nachmittag Weiterfahrt zum Zadar-Archipel.

8. Tag: Abreise.
Am frühen Morgen Rückfahrt nach Zadar. Ausschiffung bis 9.00 Uhr und individuelle Heimreise.

Beschreibung Motorsegler:
Ausstattung: Comfort Plus: ca. 27-40 m Länge, Platz für 22- Max. 38 Gäste und Crew, Salon, Sonnendeck, Liegen bzw. Liegematten (begrenzte Anzahl) und Klimaanlage. Comfort: ca. 20-32 m Länge, Platz für 14- max. 32 Gäste und Crew, Salon, Sonnendeck, Liegen bzw. Liegematten (begrenzte Anzahl).
Doppelkabinen: mit Dusche/WC, größtenteils Etagenbetten, Kleiderschrank bzw. Regal. Belegung: min 1 Erw., max. 2 Erw. oder 1 Erw. + 1 Kind.
Dreibettkabine: ähnliche Ausstattung, frz. Bett mit zusätzlichem (Ober-)Bett.
Belegung: min 2 Erw. + 1 Kind , max. 3 Erw.
 
Kinderermäßigung:
Bei Unterbringung in der Kabine mit 1 Vollzahler erhält 1 Kind bis 13 Jahre 30 % und mit 2 Vollzahlern 50 % Ermäßigung.
 
Wunschleistungen pro Person/Aufenthalt:
  • Zuschlag Doppelkabine zur Alleinbenutzung: 50 % (auf Anfrage)
  • Zuschlag Vollpension Route A: € 69.-
  • Ermäßigung 3. Person bei Unterbringung in der Kabine mit 2 Vollzahlern: 20 % (auf Anfrage)
  • Busan- und -abreise (Anreise am Vortag, Rückkehr am Folgetag): Route A: €119.-/ Route B: € 159.-/ Route C: € 129.-, Zustiegsort: Salzburg

Sonstiges:
Witterungsbedingte Änderungen der Route obliegen dem Kapitän und bleiben vorbehalten. Den Namen des Schiffes erfahren Sie im Hafen am Anreisetag. Die Route kann auch in umgekehrter Reihenfolge gefahren werden.

Zusatzkosten pro Woche (zahlbar vor Ort):

Parken im Hafen von Rijeka ca. € 50.-/Pkw, Parken im Hafen von Zadar/Trogir: ca. € 40.-/Pkw (nur telefonisch buchbar, Zahlung bar in der Landeswährung). Kurtaxe und örtliche Abgaben: ca. € 21.-/Person, ca. € 10.-/Kind.

Die Reederei ist besonders um das Wohl der Gäste bemüht, die auf Grund von Geh- und Sehbehinderungen oder anderen Einschränkungen besondere Bedürfnisse haben.  Einzelheiten zu einer eventuellen Behinderung geben Sie bitte direkt bei der Buchung an, insbesondere wenn Sie auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Auch medizinische Besonderheiten wie z.B. Lebensmittelallergien, Diabetes oder der Bedarf an Sauerstoffgeräten sollten unbedingt bereits bei der Buchung angegeben werden.
Bitte beachten Sie, dass die Reederei Schwangere nur befördert, wenn bis Ende der Kreuzfahrt die 24. Schwangerschaftswoche nicht überschritten ist.

Aus Sicherheitsgründen sind schwangere Reisende bei Antritt der Kreuzfahrt verpflichtet, durch Vorlage eines ärztlichen Attestes (in Englisch), das nicht älter als eine Woche sein darf, nachzuweisen, dass gegen die Teilnahme an der Reise keine medizinischen Bedenken bestehen, und dass insbesondere keine Risikoschwangerschaft vorliegt. Aus dem Attest muss sich darüber hinaus die Schwangerschaftswoche ergeben. Beachten Sie auch, dass die Ausstattung an medizinischen Geräten für Schwangere und Neugeborene nur eingeschränkt vorhanden ist.

Wir empfehlen Eltern/Elternteile bzw. Erziehungsberechtigte, die mit einem Kind reisen, das einen anderen Nachnamen trägt als die Eltern/der Elternteil bzw. der/die Erziehungsberechtigte(n), einen offiziellen Nachweis wie eine Geburtsurkunde, Scheidungspapiere usw. bei sich zu führen, um zu belegen, dass sie die Eltern/der Elternteil bzw. der/die Erziehungsberechtigte(n) des fraglichen Kindes sind.
Unternimmt eine minderjährige Person eine Auslandsreise ohne Begleitung durch die Erziehungsberechtigten, so ist es empfehlenswert, dem Kind neben dem erforderlichen Ausweisdokument  eine formlose Einverständniserklärung von den erziehungsberechtigte Person(en) mit zu geben, aus der hervorgeht, dass Sie mit der Auslandsreise einverstanden sind. Dies erleichtert die Arbeit der Grenzpolizei hinsichtlich der Verhinderung einer möglichen Kindesentziehung oder eines unerlaubten Entfernens des Kindes aus dem Einflussbereich des/der Erziehungsberechtigten.

Diese Reise ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Nach oben


Telefonische Anfrage

Sollten Sie Fragen zu diesem Angebot haben, können Sie telefonisch mit uns in Kontakt treten:

0800 / 400 003 Kostenfrei aus ganz Österreich.
Wir sind täglich von 8.00 - 22.00 Uhr für Sie da.

Allgemeines

Offizieller Name des Staates

Republik Kroatien.

Hauptstadt

Zagreb.

Geographie

Kroatien grenzt im Norden an Ungarn und Slowenien, im Osten an Serbien und an Bosnien-Herzegowina, im Westen ans Mittelmeer und im Süden an Montenegro. Es besitzt einen langen, sich nach Süden hin verengenden Küstenstreifen an der Adria mit den Häfen Rijeka, Pula, Zadar, Sibenik, Split und Dubrovnik und ein größeres Gebiet im Inland, das sich von Zagreb in östlicher Richtung bis an die durch die Donau gebildete Grenze zu Serbien erstreckt. Kroatien bietet vielfältige Landschaften wie die flache Ebene an der ungarischen Grenze, die Berge mit Hochebenen an der Adriaküste und die fruchtbaren Gebiete zwischen den Flüssen Dau, Donau und Save. Der höchste Berg des Landes ist der Dinara mit 1831 m.

Regierung

Republik seit 1991. Verfassung von 1990, letzte Änderung 2010. Einkammerparlament: Repräsentantenhaus (Sabor) mit 151 Mitgliedern. Kroatien wurde 1996 in den Europarat aufgenommen. Seit 1997 hat Kroatien wieder die Souveränität über Ostslawonien und der 1995 aufgelösten Republik Serbische Krajina. Unabhängig seit 1991 (von Jugoslawien).

Staatsoberhaupt

Kolinda Grabar-Kitarovic, seit Januar 2015.

Regierungschef

Andrej Plenkovic, seit Oktober 2016.

Elektrizität

220 V, 50 Hz. Kein Adapter notwendig.

Zeitzone

Central European Time: MEZ +2 (MEZ +3 vom 25 März bis 28 Oktober 2018)

Pass- und Visabestimmungen

Pass erforderlich Visum erforderlich Rückreiseticket erforderlich Ausweis
Deutschland Nein Nein Nein Ja
Österreich Nein Nein Nein Ja
Schweiz Nein Nein Nein Ja
Andere EU-Länder Nein/1 Nein Nein Ja/1
Türkei Ja Ja/1 Nein  

Personalausweise/Identitätskarten

U. a Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle angegeben Länder können für touristische Aufenthalte oder Geschäftsreisen mit gültigem Personalausweis/Identitätskarte einreisen:

EWR-Länder und Schweiz.


 

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss bei Visumpflicht noch mindestens 3 Monate über die Visumgültigkeit hinaus gültig sein. Besteht keine Visumpflicht, muss er während des gesamten Aufenthalts gültig sein.

Visainformationen

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen:

(a) EU-Länder und Schweiz.

(b) [1] Türkische Staatsbürger, die Inhaber eines Schengenvisums sind oder eines Visums bzw. einer Aufenthaltserlaubnis für Bulgarien, Zypern oder Rumänien, benötigen kein kroatisches Visum.

Kosten


Einreise und Transitvisum: 60 €.
 

Visaarten und Kosten

Einreise-, Transit- und Flughafentransitvisum.

Gültigkeit

Maximal 3 Monate.

Transit

Ansonsten visumpflichtige Reisende, die innerhalb von 48 Std. weiterfliegen, über gültige Rück-/Weiterreisetickets und -papiere verfügen und den Transitraum nicht verlassen, benötigen kein Transitvisum.

I. d. R. persönlich max. 3 Monate vor der geplanten Abreise bei der zuständigen konsularischen Vertretung (s. Kontaktadressen).

Antrag erforderlich

(a) 1 Antragsformular.
(b) 1 aktuelles Passfoto (3,5 x 4,5 cm).
(c) Reisepass, der noch mindestens 3 Monate über die Visumgültigkeit hinaus gültig ist und innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellt wurde.
(d) Ggf. Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland, Österreich oder die Schweiz, die noch mindestens vier Monate über den Aufenthalt hinaus gültig ist
(e) Gebühr (per ec-Karte bei Antragstellung oder mit vom Konsulat zur Verfügung gestellten Einzahlungsschein).
(f) Nachweis ausreichender Geldmittel (Bargeld, ec- oder Kreditkarten, Reiseschecks, Arbeitsbescheinigung, die letzten drei Lohnabrechnungen o. Ä.).
(g) Reisedokumente (Rückflugticket, Buchungsbestätigung).
(h) Bestätigung der Hotelbuchung/Wohnunterkunft.
(i) Ggf. Nachweis über den Zweck des Aufenthalts (z.B. Einladungsschreiben).
(j) gültige Auslandskrankenversicherung.

Staatsbürger mancher Länder müssen zusätzliche Unterlagen einreichen, nähere Informationen von der zuständigen konsularischen Vertretung (s. Kontaktadressen).

Bearbeitungsdauer

2-3 Wochen.

Expressbearbeitung dringender Anträge: bis zu 3 Tage.

Nachweis ausreichender Geldmittel

Ausländer müssen über ausreichende Geldmittel für ihren Aufenthalt verfügen.
Von Reisenden ohne Visapflicht können die Grenzbehörden bei der Einreise im Einzelfall einen entsprechenden Nachweis verlangen (Tagessatz 100 €, bei nachgewiesener Buchung 50 €). Der Nachweis kann in Form von Bargeld, Kredit- und ec-Karten, Schecks oder anderen Geldmitteln erfolgen.

Gesetzlich vorgeschriebene Registrierung

Ausländer, die keine EU-Bürger sind, müssen sich innerhalb von 48 Std. nach der Einreise bei der örtlichen Polizei- oder Tourismusbehörde registrieren lassen (wird meist vom Hotel, Vermieter oder der Reiseagentur veranlasst). Eine erneute Anmeldung ist bei jedem Ortswechsel erforderlich. Für EU-Bürger ist nur dann eine Registrierung obligatorisch, wenn sie sich länger als 90 Tage in Kroatien aufhalten.

Benötigte Dokumente bei der Einreise

Ausreichende Geldmittel. Visumpflichtige Reisende müssen darüberhinaus auch über ein Weiter- oder Rückreiseticket verfügen.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass (mit Lichtbild empfohlen) oder eigener Reisepass oder Personalausweis.

Österreicher: Eigener Reisepass oder Personalausweis.

Schweizer: Eigener Reisepass oder Identitätskarte.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.
Achtung: Allein reisende Minderjährige müssen bei der Ausreise aus Kroatien eine beglaubigte Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten/Eltern mitführen.

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Einreisebeschränkungen

Von der Türkischen Republik Zypern ausgestellte Reisepässe werden von Kroatien nicht anerkannt.

Einreise mit Haustieren

Hunde, Katzen und Frettchen aus EU-Ländern und aus nicht tollwutfreien Drittstaaten benötigen einen EU-Heimtierausweis (pet pass) bzw. einen nationalen Heimtierausweis, der nur von dazu ermächtigten Tierärzten ausgestellt werden kann, und müssen als Kennung einen implantierten Mikrochip am Hals tragen. Aus dem Heimtierausweis muss hervorgehen, dass bei dem Tier eine gültige Tollwutimpfung, ggf. eine gültige Auffrischungsimpfung gegen Tollwut, vorgenommen wurde. Die Einfuhr ist auf 5 Tiere beschränkt. Heimtiere unter 4 Monate sind von der Impfpflicht gegen Tollwut ausgenommen. 
 
Für Hunde, Katzen und Frettchen sowie für Vögel und Kleintiere aus nicht tollwutfreien Drittstaaten gilt die folgende zusätzliche Vorschrift:
Für jedes Tier wird ein Gesundheitszeugnis benötigt. Für den Eintritt in das EU-Gebiet muss bei den Haustieren 3 Monate vor der Einreise eine Untersuchung auf Anwesenheit von vakzinalen Antikörpern durchgeführt werden. Ausnahme: Die 3-Monatsfrist gilt nicht für Heimtiere aus dessen EU-Heimtierausweis hervorgeht, dass die Blutentnahme durchgeführt wurde bevor dieses Tier das Gebiet der Gemeinschaft verlassen hat und dass bei der Blutanalyse genügend Antikörper auf Tollwut nachgewiesen worden sind.
 
Für Hunde, Katzen und Frettchen aus tollwutfreien Drittstaaten (z.B. Schweiz, Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino und Vatikanstadt) kann ebenfalls der Heimtierausweis, der eine gültige Tollwutimpfung bestätigt, für die Einfuhr benutzt werden.

 

Gesundheitsvorsorge

Vorsichtsmaßnahmen Impfschein erforderlich
Cholera Nein  
Typhus & Polio 1 -
Malaria Nein -
Essen & Trinken    
Gelbfieber Nein  

Übersicht

Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) bzw. eine provisorische Ersatzbescheinigung (PEB). Die EHIC regelt die Versorgung und Kostenrückerstattung beim Krankheitsfall für EU- und EFTA-Staatsbürger.

Neben niedergelassenen Ärzten existieren vielerorts Polikliniken ("Dom Zdravlja").

In der EHIC ist kein Rücktransport nach einer schweren Erkrankung oder einem Unfall im Ausland enthalten. Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen diese Leistung nicht anbieten. Einen Rücktransport bezahlen nur private Reiseversicherungen. Es wird deshalb empfohlen für die Dauer des Aufenthalts eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden.

Anmerkungen Impfungen

[1] Typhus kann vorkommen, Poliomyelitis nicht. Eine Typhusimpfung wird bei Rucksackreisen und Langzeitaufenthalten empfohlen.

Essen und Trinken

Leitungswasser ist gechlort und relativ sauber, es können jedoch bei der Akklimatisierung leichte Magenverstimmungen auftreten. Für die ersten Wochen des Aufenthalts wird daher abgefülltes Wasser empfohlen, welches überall erhältlich ist. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist.

Vorsicht beim Verzehr von unzureichend gegartem Schweinefleisch (in z.B. Hackfleisch-Spießen und Würsten). Aus verschiedenen Regionen des Landes werden Trichinose-Erkrankungen (Wurmerkrankung) ganzjährig gemeldet. Bei vollständig durchgebratenem oder gekochtem Fleisch besteht kein Infektionsrisiko.

Andere Risiken

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (u.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken und Influenza) sollten vor der Reise ggf. aufgefrischt werden.

Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken v.a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Auch die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird durch Zecken übertragen. Gegen diese Krankheit ist eine Impfung möglich.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose kommt im Sommer und Herbst in den Küstenregionen im Süden und auf den Inseln vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Tollwut kommt landesweit vor. Überträger sind u.a. streunende Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.